Beratungszeiten: Montag bis Donnerstag: 8 bis 17 Uhr + Freitag: 8 bis 13 Uhr
info@lohnsteuerberatung-plus.de
0621 / 44 52 66 33

rentner

Steuererklärung für Rentner und Pensionäre

rentner leistungen

Wann sind Renten steuerpflichtig?

Ihre Renteneinnahmen sind grundsätzlich steuerpflichtig. Falls Sie unter dem Freibetrag liegen, müssen Sie keine Einkommensteuer zahlen und werden unter Umständen von der Abgabe einer Steuererklärung befreit.

 

 

Bis wann müssen Sie Ihre Einkommensteuererklärung abgeben?

Sie müssen Ihre Steuererklärung bis zum 31. Mai des Folgejahres abgeben. Falls Sie sich, von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein, vertreten lassen, dann wird die Frist automatisch zum 31. Dezember verlängert.

Sie haben einen Rentenfreibetrag. Wie hoch dieser ist, hängt von Ihrem Renteneintrittsalter und Ihrer Rentenhöhe ab. Wenn Sie seit 2005 oder früher Rente bezogen haben, dann sind 50 Prozent Ihrer Renteneinnahmen steuerfrei.
Für Rentner die in 2006 oder später in Ihre Rente eingetreten sind, steigt der Besteuerungsanteil Ihrer Rente jährlich. Der Besteuerungsanteil steigt um 2% pro Jahr von 2006 bis 2020. Von 2020 bis 2040 steigt der Besteuerungsanteil um 1% pro Jahr.
Im Jahr in dem Sie in die Rente eintreten, wird Ihr Rentenfreibetrag festgeschrieben. Dieser Betrag ist für Sie komplett steuerfrei, auch in den folgenden Jahren.

Wie hoch ist der Besteuerungsanteil meiner Rente?     Siehe HIER

Wenn Ihre zu versteuernden Einkünfte über dem Freibetrag in Höhe von 8.472 € ledig (16.944 € verh.) liegt fallen Einkommensteuer Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer an.

Die Höhe dieser Steuern hängt von der Höhe Ihres zu versteuernden Einkommen.

Um das besser zu verstehen folgen einige Beispiel:

Beispiel 1

Lothar Müller (66) ist Witwer und bezieht seit dem 01.01.2005 eine Altersrente. Er erhält keine Witwenrente. In 2005 lag sein Erstbezug seiner Rente bei 1.200 Euro. Da Hr. Müller vor 2006 seine Rente bezogen hat ist die Hälfte seiner Einnahmen steuerfrei. Somit liegt der Freibetrag bei 600,00 Euro x 12 Monate = 7.200,00 Euro. Dieser Rentenfreibetrag bleibt für die zukünftigen Jahre festgeschrieben.
Seine Renteneinnahmen lagen bei 14.400 Euro. Hiervon muss der Rentenfreibetrag in Höhe von 7.200 Euro abgezogen. Zusätzlich sind die Krankenversicherungsbeiträge als Sonderausgaben abziehbar. Diese liegen bei Hr. Müller bei 2.000 Euro. Somit liegen die steuerpflichtigen Einnahmen bei 5.200 Euro. Da er mit 5.200 Euro weit unter dem Freibetrag in Höhe von 8.472 Euro liegt, fallen keine Steuern ein.

Beispiel 2

Ingrid (72) und Jürgen (74) sind Rentner. Ingrid bezieht eine Altersrente in Höhe von 18.000 Euro. Jürgen bezieht eine Altersrente in Höhe von 28.000 Euro. Zusätzlich vermieten Sie eine Immobilie und erzielen dabei einen Gewinn in Höhe von 4.800 Euro.
Bei Ingrid liegt der Rentenfreibetrag bei 8.500 Euro und bei Jürgen bei 13.000 Euro.
Die Krankenversicherungsbeiträge liegen bei 2.000 Euro (Ingrid) und bei 3.900 Euro (Jürgen).
Somit sind 9.500 Euro bei Ingrid, 15.000 Euro bei Jürgen und der Gewinn der Vermietung 4.800 Euro steuerpflichtig. Abziehbar sind noch die Krankenversicherungsbeiträge in Höhe von 2.000 Euro + 3.900 Euro. Daraus ergibt sich ein zu versteuerndes Einkommen in Höhe von 23.400 Euro.
Für das Jahr 2015 ergibt sich für Ingrid und Jürgen eine Einkommensteuer in Höhe von 1.154 Euro + 63,47 Solidaritätszuschlag.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Betreff

Ihre Nachricht